Natriumsulfid

Na2S

EC-Nr. 215-211-5 EINECS Name Sodium Sulfide Flakes and/or Solution (CAS-Nr. 1313-82-2)

Für den Einsatz von Schwefelchemikalien gibt es in der Industrie zum Teil strenge Reglementierungen. Natriumsulfid wird in diesem Zusammenhang als Stabilisierungsmittel genutzt, ist universell einsetzbar und vor allem relevant in der Lederindustrie.
Weitere Namen und geläufige Bezeichnungen von Natriumsulfid im Folgenden.

•   Sodium Sulfide Flakes and/or Solution (Großbritannien, USA)
•   Sodium Sulphide Flakes and/or Solution (Großbritannien, USA)
•   Disodium sulfide (Großbritannien, USA)
•   Schwefelnatrium
•   Dinatriumsulfid
•   Sulfigran
•   Natriummonosulfid
•   siarczek sodu (Polen)
•   sulfure de sodium (Frankreich)
•   natriumsulfidia (Finnland)
•   θειούχο νάτριο (Griechenland)
•   сульфід натрыю (Weißrussisch)
•   solfuro di sodio (Italien)
•   сульфид натрия (Russisch)

Mögliche Anwendungsbereiche von Natriumsulfid Na2S (CAS-Nr. 1313-82-2)

Natriumsulfid kann vielseitig verwendet werden. Das Produkt findet unter anderem Anwendung in der Gerberei als Enthaarungsmittel, außerdem im Bergbau zur Erzflotation sowie in der organischen Chemie als Reduktionsmittel. Des Weiteren wird Natriumsulfid in der Behandlung von Abwasser zur Schwermetallfällung sowie zur Herstellung von Schwefelfarbstoffen genutzt. Weitere Anwendungsmöglichkeiten der Substanz sind das Färben von Glas, die Entfernung von Stickoxiden aus Abgasen sowie zum Holzaufschluss. Im Bereich der Schwarz-Weiß-Fotografie in der Dunkelkammer sowie in der Lithographie wird Natriumsulfid als Sepia-Toner zur Schwefeltonung verwendet. Hierbei wird das Silber im Fotopapier mit Hilfe von Natriumsulfid zu Silbersulfid modifiziert.

Ein wichtiger Anwendungsbereich ist die Lederherstellung. Hierbei sprechen Experten vom Verfahren des Äscherns. Dadurch werden die Tierhaare von der Haut entfernt, die Tierhaut verliert ihren Fettanteil und wird auf das Gerben vorbereitet. Dadurch wird die spätere Struktur und Eigenschaft des Leders bestimmt. Je weicher das Leder im Endergebnis werden soll, desto stärker muss geäschert werden. Leder für Sohlen z.B. muss nur kurz geäschert werden. Der Begriff „Äschern“ stammt aus der Zeit, als hierzu noch Holzasche verwendet wurde. Heute wird bei der industriellen Herstellung von Leder unter anderem Natriumsulfid eingesetzt. Dadurch entsteht jedoch umweltschädliches Abwasser, das geklärt und aufbereitet werden muss.

Natriumsulfid ist schuppenförmig als Feststoff und als Lauge in flüssiger Form verfügbar. In Kombination mit einer Säure wird giftiger, brennbarer Schwefelwasserstoff freigesetzt. Natriumsulfid reagiert mit Oxidationsmitteln wie Kaliumpermanganat oder auch Kaliumdichromat. Die Löslichkeit in Wasser ist gut, wobei die entstehende Lösung alkalisch und ätzend ist. Wird Natriumsulfid lange gelagert, färbt es sich zusammen mit Wasser gelblich.

Weitere Anwendungsbereiche von Natriumsulfid Na2S (CAS-Nr. 1313-82-2)

Natriumsulfid von TIB Chemicals ist in der Industrie ein universell einsetzbares Produkt. Vor allem in der Schwarz-Weiß-Fotografie dient Natriumsulfid dazu, den Film mit einer Sepia-Tonung einzufärben. In der Industrie fungiert Natriumsulfid zudem als Reduktionsmittel. Des Weiteren kommt Natriumsulfid zum Einsatz, um Chromverbindungen im Abwasser zu behandeln. Hierbei spaltet das Produkt chemische Komplexe. Das Problem ist, dass bei der Anwendung Schwefelwasserstoff austritt, in die Kanalisation gelangt und somit zu unangenehmen Geruchsbelästigungen führen kann.

Es zeichnet sich dadurch aus, dass es vielseitig einsetzbar und in Form von Schuppen leicht zu lagern ist. Da Natriumsulfid in Verbindung mit Säuren giftige Dämpfe entwickeln kann, wird empfohlen, nur qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter mit dem Material arbeiten zu lassen. Zudem muss Abhilfe geschaffen werden, um den unangenehmen Geruch zu neutralisieren.

Wichtige Funktionen übernimmt Natriumsulfid Na2S (CAS-Nr. 1313-82-2) in den folgenden Bereichen:

•   Lederherstellung
•   Herstellung von Schwefelfarben
•   Herstellung von Titandioxid
•   Wasseraufbereitung
•   Schwermetallfällung
•   zur Eliminierung von organischen Quecksilberverbindungen
•   zur Erzflotation
•   als Reduktionsmittel

Abschließende Bemerkungen zum Einsatz von Natriumsulfid Na2S (CAS-Nr. 1313-82-2)

Natriumsulfid kommt in der Industrie vielfach zum Einsatz, etwa im Bereich der Lederindustrie oder auch im Bergbau. Es dient als Reduktionsmittel und wird unter anderem in der Textilindustrie eingesetzt. Außerdem kommt Natriumsulfid für die Wasseraufbereitung infrage. Natriumsulfid kann auch bei der Herstellung von Schwefelfarben genutzt werden.

TIB Chemicals AG

Über uns

Die TIB Chemicals AG ist ein international ausgerichtetes mittelständisches Chemie-Unternehmen. Wir bieten unseren Kunden ein diversifiziertes Produktprogramm sowie kundenspezifische Lösungen in den Bereichen Basischemikalien, anorganische Spezialchemikalien und Beschichtungssystemen.